Susanne Weise | Kera­­mik

Di, 14. Dezember 2021 um 18:00 Uhr
14.Dez. - 19.Dez.
Mittwoch - Sonntag 11-17.00 Uhr

Im kunstRaum22, Askanischestr. 22, Dessau
Askanische Straße 22, 06842 Dessau
Mehr Infos

Wir wollen Ihnen eine Auswahl aktu­el­ler Arbei­ten der halle­schen Kera­mi­ke­rin Susanne Weise zeigen:

Die Kollek­tion umfasst u. a. Vasen, Scha­len, Tassen, und Spie­gel. Die Kera­mi­ken beste­chen durch die unver­wech­sel­bare Hand­schrift der Künst­le­rin, in der hand­werk­li­che Perfek­tion und künst­le­ri­scher Ausdruck eine span­nungs­volle Einheit bilden. Mit ihrer charak­te­ris­ti­schen Form­ge­bung und ihren oft farb­star­ken Dekors, die nicht selten an abstrakte Male­rei erin­nern, setzen sie unver­wech­sel­bare Akzente. Sie zeich­nen sich sowohl durch hohen Gebrauchs­wert als auch durch unver­wech­sel­bare Eigen­art aus. Susanne Weises Arbei­ten waren auf zahl­rei­chen Auss­tel­lun­gen in Deutsch­land und im Ausland zu sehen, u.a. in Skan­di­na­vien und im Balti­kum.

Ihre Freude am Schöp­fe­ri­schen hat sie in rund drei Jahr­zehn­ten als künst­le­ri­sche Werk­statt­lei­te­rin im Fach­be­reich Plas­tik/Kera­mik an der Burg Giebi­chen­stein Kunst­hoch­schule Halle vielen Studen­tin­nen und Studen­ten vermit­telt.

Und. Es ist für Sie, natür­lich, auch mit Blick auf Weih­nach­ten, eine Verkaufs­stel­lung.

Susanne Weise wird am Sonn­tag, den 19.12. von 11.00– bis 14.00 im kuns­t­raum22 für Sie dasein. Fragen Sie sie. Viel Spass.

Begrüs­sung: Dr. Wolf­gang Savels­berg. Leiter Abtei­lung Schlös­ser und Samm­lun­gen, Kultur­stif­tung Dessau-Wörlitz.

Einfüh­rung: Chri­stoph Sorger, Leip­zig.