top of page

Create Your First Project

Start adding your projects to your portfolio. Click on "Manage Projects" to get started

"33grad"

Sandro Porcu

Zeitraum

02.08. - 07.09.2023
Vernissage am 1.08.2024 18.00 Uhr

Öffnungszeiten

Di-So, 10-17 Uhr

Ausstellungsort

KUNSTHALLE / Dessau, Ratsgasse, 06844 Dessau-Roßlau

Der Anhal­ti­sche Kunst­ver­ein zeigt Sandro Porcu.

Gebo­ren 1966 in Calta­nis­setta (Italien), lebt und arbei­tet Sandro Porcu seit 2011 in der Ober­lau­sitz. Vorher war er 15 Jahre als frei­schaf­fen­der Künst­ler in der Bauwoll­spin­ne­rei Leip­zig ansäs­sig. Porcu selbst liebt das provo­kante Spiel mit dem Zeit­geist. Mit Hilfe kluger Grenz­über­schrei­tun­gen und Doppel­bö­dig­keit hinter­fragt er kritisch, aber nie wertend, aktu­elle Zustände und Rollen des Menschen im Zivi­li­sa­ti­ons­pro­zess. Seine poin­ten­rei­che und selbst­kri­ti­sche Kunst unter­wan­dert gerne subver­siv den moder­nen Kunst­be­trieb.

Seine Haupt­ak­teure sind hyper­re­a­lis­ti­sche und maßstabs­ge­treue Figu­ren, die in alltäg­li­chen Stra­ßen­s­ze­nen darge­stellt sind. Sie trin­ken auf einer Park­bank sitzend Bier (Trink­win­kel 2006), urinie­ren gegen Wände (Richy 2005), schla­fen auf Koffern sitzend (O.T.2008) oder recken sich spär­lich tröp­feln­dem Wasser entge­gen, um ihren Durst zu stil­len (Drop Catcher 2010). Er lies in Reali­tät ein Ypsi­lon–­för­mi­ges Fußball­feld errich­ten, auf dem sich drei Mann­schaf­ten zugleich heraus­for­dern können. Im Juni 2010 fand das erste trila­te­rale Trikick–­Spiel zwischen einer polni­schen, einer tsche­chi­schen und einer deut­schen Mann­schaft mit großem Erfolg in Kirschau statt – eine Welt­pre­miere, der weitere Turniere folgen sollen. Sandro Porcu erzählt in seinen figu­ra­ti­ven Skulp­tu­ren und Instal­la­ti­o­nen von der Tragi­ko­mö­die des Daseins und reprä­sen­tiert in sozi­al­kri­ti­scher Manier resi­gnierte, müde und unsi­chere Zeit­zeu­gen einer Gesell­schaft, die stän­dig unter Druck im Wett­be­werb steht.

bottom of page