top of page

Create Your First Project

Start adding your projects to your portfolio. Click on "Manage Projects" to get started

Titel

Gerald Christ - Wildnis II

Zeitraum

03.05.–22.06.24

Öffnungszeiten

Di–So, 10–17 Uhr

Ausstellungsort

KUNSTHALLE / Dessau, Ratsgasse, 06844 Dessau-Roßlau

Vernissage

02.05., 18 Uhr

Ein wie ein Urwald erscheinendes Dickicht befindet sich inmitten von Korn- und Maisfeldern, ein kleiner unzugänglicher Bachlauf direkt jenseits einer Landstraße. Ein sumpfiges Stück Wald, von der Forstwirtschaft nicht genutzt, wird verortet durch einen gelben Stab der Vermessungstechnik. Gerald Christ findet Inseln in der Kulturlandschaft um Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt, Orte an denen die Natur sich ihre Herrschaft über kulturelle Eingriffe erhalten oder zurückerobert hat. Dokumentarisch, als horizontal orientierte fotografische Partituren und in überraschenden Perspektiven präsentiert uns Gerald Christ diese „Wildnis“ in großformatigen Bildtafeln.

BIOGRAFIE
Geboren in Konstanz am Bodensee, studierte Gerald Christ Deutsche Literatur und Kunstgeschichte an der Universität Konstanz. Nach einer fotografischen Ausbildung bei Francis von Stechow und einem Studium in Kommunikations-Design war er u. a. in Paris und Stuttgart tätig. Eine Theaterproduktion folgte an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Das Stipendium an der Akademie Schloss Solitude ermöglichte die Veröffentlichung seiner Klanginstallation und Audio-Produktion »blind date«.
Neben weiteren Veröffentlichungen und der Gestaltung für Kontexte in Kultur und öffentlichem Raum arbeitete Gerald Christ als Projekt- und Teamleiter bei »Metadesign Berlin«. Heute ist er Professor für »Visuelle Kommunikation« in Dessau am Fachbereich Design der Hochschule Anhalt und entwickelt in seinen künstlerischen Projekten Themen mit fotografischen Mitteln.

EINFÜHRUNG IN DIE AUSSTELLUNG
Marcus Kaiser, Co-Kurator, hält die Rede zur Eröffnung
Er ist Künstler, Autor und Dozent für Fotografie an der THWS Würzburg

bottom of page