Klaus Hart­­mann | zeit­­ge­nös­­si­­sche Male­rei

Von Eisle­ben nach Dar es Salaam und zurück nach Dessau.

So, 30. März 2014 um 15:00 Uhr
30. März bis 18. Mai 2014
Dienstag-Sonntag 11-17.00 Uhr

In der Orangerie der Anhaltischen Gemäldegalerie, Puschkinallee 100, Dessau
Puschkinallee 100, Dessau
Mehr Infos

Mit der Auss­tel­lung des Anhal­ti­schen Kunst­ver­eins Dessau KLAUS HARTMANN „Der Vogel und das große Rad“ kehrte der 1969 in Eisle­ben gebo­rene Maler Hart­mann in heimat­li­che Gefilde zurück. Mit einer Reihe der ausge­stell­ten Bildern nahm er Bezug auf frühere Jahre. So gelang es dem Publi­kum, einen Über­blick über 17 Jahre künst­le­ri­schen Schaf­fens zu gewin­nen, wenn­gleich im Vorder­grund die Neugier auf das aktu­elle Bild­ge­sche­hen stand.

Ran1 Beitrag