top of page

Sa., 20. Jan.

|

ORANGERIE / Anhalt. Gemäldegalerie

Miriam Vlaming | Malen

Miriam Vlaming, eine der bedeutendsten Vertreterinnen der Neuen Leipziger Schule, bewegt sich in ihren Gemälden immer an der Grenze zur Abstraktion. Ihre Werke sind in zahlreichen bedeutenden öffentlichen Sammlungen und Museen vertreten.

Miriam Vlaming | Malen
Miriam Vlaming | Malen

Zeit & Ort

20. Jan. 2018, 17:00 – 25. Feb. 2018, 18:00

ORANGERIE / Anhalt. Gemäldegalerie, Puschkinallee 100, 06846 Dessau-Roßlau, Deutschland

Über die Ausstellung

Miriam Vlaming, eine der bedeutendsten Vertreterinnen der Neuen Leipziger Schule, steht ab 20. Januar im Zentrum einer Ausstellung des Anhaltischen Kunstvereins Dessau. Im Gegensatz zu anderen Mitgliedern der Kunstströmung bewegen sich Vlamings Gemälde jedoch immer an der Grenze zur Abstraktion. Ihre Werke sind in zahlreichen bedeutenden öffentlichen Sammlungen und Museen vertreten.

Miriam Vlaming studierte an der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst bei Arno Rink, um nach dem Abschluss mit Prädikat zwei Jahre lang Meisterschülerin Rinks zu werden. Neben verschiedenen Lehraufträgen zeigte die Künstlerin ihre Werke auf zahlreichen internationalen Einzelausstellungen. Zentrale Thematik ihrer aktuelleren Gemälde ist der Mensch im Einklang oder Widerstreit mit der Natur, aber auch die menschliche Natur selbst.

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page