Der Anhaltischer Kunstverein Dessau empfielt einen Vortrag der Anhaltischen Gemäldegalerie

Einladung zum Vortrag von Dr. Mischa Steidl
Subversive Landschaften?

Zum Verhältnis von Landschaftsmalerei und Gesellschaft von Caspar David Friedrich bis Wolfgang Mattheuer
 

Dienstag, 23.10.2018, 18 Uhr in der Orangerie beim Schloß Georgium 

Erhard Vogel hat in seinem Bild Harzlandschaft, dem Motiv des aktuellen Ausstellungsplakates,  ein Bild des Malers Caspar David Friedrich als Bildzitat verwendet. Ausgehend davon soll im Vortrag zum einen der Frage nachgegangen werden, welche Funktion dieses Bildzitat hat, und zum anderen geklärt werden, was Landschaftsbilder über die Darstellung idealer oder realer Natur hinaus an Botschaften transportieren können. Anhand ausgewählter Bilder von Caspar David Friedrich und dem gerne als geistigen Erben der Landschaftsmalerei Friedrichs bezeichneten Wolfgang Mattheuer gilt es zu zeigen, dass Landschaftsmalerei auch Ort der kritischen Auseinandersetzung mit Politik und Gesellschaft war. Darüber hinaus soll ein Blick auf die Einschätzung Caspar David Friedrichs innerhalb der Kunstgeschichte der DDR geworfen werden und der Stellenwert der Landschaftsmalerei innerhalb der Kunst der DDR beleuchtet werden.