Constanze Rilke – „Lands­­cape – Times­­cape“

Fr, 20. November 2015 um 17:00 Uhr
21.November - 20.Dezember 2015
Mittwoch-Sonntag 14.00-17.00 Uhr

im kunstRaum22
Askanische Straße 22, 06842 Dessau
Mehr Infos

In ihren Zeich­nun­gen beschäf­tigt sich Constanze Rilke mit dem Verhält­nis von Natur­wahr­neh­mung und Land­schafts­bild. Im Schnitt­punkt zwischen Realis­mus und Abstrak­tion werden die Erfah­rung von der Detail­fülle und die des Total­ein­druckes der Natur in die Zeich­nung über­tra­gen. Dabei geht es auch darum, die Tradi­tion des Land­schafts­bil­des zwischen roman­ti­schem Symbol­bild und compu­ter­ge­ne­rier­ter Natur­kon­struk­tion zu thema­ti­sie­ren.  

In ihren genäh­ten Bildern und Mate­rial­col­la­gen löst sie die Natur­fund­stücke aus ihren Zusam­men­hang, um dadurch ihre Indi­vi­dua­li­tät und Inte­gri­tät, insbe­son­dere ihre Schön­heit und Vergäng­lich­keit zu unter­strei­chen.

Sich darauf einlas­send, könnte der Wunsch entste­hen, die gese­hene und gefun­dene Natur aus einem ökolo­gisch ökono­mi­schen Nutzungs­ge­dan­ken befreien zu wollen, um dann einfach über sie stau­nen zu können.

Vita

1978 gebo­ren in Hildes­heim.

1998 –1999 Studium an der Georg-August-Univer­si­tät, Göttin­gen, Studi­en­rich­tung Germa­nis­tik und Philo­so­phie.

2000 –2001 Studium an der HBK Braun­schweig, Studien­gang Freie Kunst.

2001 –2009 Studium an der Burg Giebi­chen­stein, Kunst­hoch­schule Halle, Studi­en­rich­tung Male­rei/Textil.

2009– Diplom Textile Künste (Fach­be­reich Kunst, Studien­gang Grafik, Studi­en­rich­tung Textile Künste)